Dr. Frank Remmertz

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für Informationstechnologierecht


Rechtsanwalt Dr. Frank R. Remmertz ist sowohl Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz als auch Fachanwalt für IT-Recht. Diese Doppelqualifikation zeichnet ihn besonders für die rechtliche Betreuung von Unternehmen auf dem Weg in das digitale Zeitalter aus. Herr Dr. Remmertz berät in allen Fragen des IP- und IT-Rechts, vor allem im Online-Business und im Datenschutzrecht, aktuell vor allem bei der Umsetzung der Anforderungen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Zusätzlich zählt aber auch die „klassische“ Beratung und Vertretung im gewerblichen Rechtsschutz, insbesondere im Marken- Urheber- und Wettbewerbsrecht, zu seinen Schwerpunkten, falls erforderlich auch vor Gericht.

Rechtsanwalt Dr. Frank R. Remmertz verfügt über mehr als 20 Jahre anwaltliche Berufserfahrung, die er vor der Gründung seiner eigenen Kanzlei Anfang 2016 als Syndikusanwalt in namhaften Unternehmen und als Partner u.a. in einer großen internationalen Sozietät sammeln konnte. Er kennt daher die Denk- und Arbeitsweise seiner Mandanten aus unterschiedlichen Perspektiven und kann sich schnell auf deren Bedürfnisse und Anforderungen einstellen.

Rechtsanwalt Dr. Frank R. Remmertz ist durch zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen in seinem Spezialgebiet ausgewiesen, dank seines ehrenamtlichen Engagements für Anwaltsverbände auch im anwaltlichen Berufsrecht, insbesondere im anwaltlichen Werberecht und im Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG). Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Wettbewerbsrecht ist Herr Dr. Remmertz auch besonders für die wettbewerbsrechtliche Verfolgung / Abwehr von Berufsrechts- und RDG-Verstößen qualifiziert. Schwerpunkte seiner Forschungs- und Vortragstätigkeit sind aktuell vor allem Fragen der zunehmenden Digitalisierung des Berufsstands und die Auswirkungen von Legal Tech auf die anwaltliche Tätigkeit.

Das können Sie von Rechtsanwalt Dr. Frank R. Remmertz erwarten:

  • Eine hochprofessionelle individuelle Betreuung
  • Praxistaugliche Lösungen, schnell und zuverlässig
  • Jederzeitige Erreichbarkeit (telefonisch und / oder per E-Mail)
  • Offenheit und Fairness (auch im Umgang mit Gegnern und Kollegen)
  • Transparenz in Honorarfragen
  • Ggfls. wissenschaftliche Bearbeitung des Mandats
Mitgliedschaften / Funktionen:

  • Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer München
  • Vorsitzender einer Vorstandsabteilung für RDG-Verstöße/Wettbewerbsrecht/Fachanwaltschaften
  • Vorsitzender des Ausschusses "Rechtsdienstleistungen" der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK)
  • Mitglied des Vorstands der OSE Organisation Pro Software Escrow e.V.
  • Fachbetreuer und Veranstaltungsleiter für Gewerblichen Rechtsschutz der Rechtsanwaltskammer München
  • LES Licensing Executive Society (Arbeitsgruppe Informationstechnologie)
  • DAV (Deutsche Rechtsanwälte in Großbritannien)
  • Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im DAV (DAVIT)
  • GRUR (Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.)
  • Verein zur Förderung des Instituts für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln e.V.
  • Lehrbeauftragter für Markenrecht am Centre d´Etudes Internationales de la Propriété Industrielle (CEIPI) der Universität Robert Schumann III, Strasburg (2007 – 2015)

Sprachen:
Deutsch, Englisch

Veröffentlichungen (Auswahl)

„Aktuelle Entwicklungen im RDG – In dubio pro libertate?“,
BRAK-Mitt. 2018, 231ff.

„Legal Tech auf dem Prüfstand des RDG“,
The Legal Revolutionary (LR) 2018, 163ff.

Anwaltswerbung um konkretes Mandat ist unzulässig
Anm. OLG Köln, 29.06.2018 – 6 U 179/17
GRUR-Prax 2018, 449

„Aktuelle Entwicklungen im Social-Media-Recht“,
MMR 2018, 507ff.

„DSGVO ante portas – Aktuelle Brennpunkte im Online-Marketing“
GRUR-Prax 2018, 254ff.

“Scope and Limits of the German Legal Services Act for Legal Tech Service Providers”,
Compliance Elliance Journal (CEJ), 2018, Vol. 4 (Spring edition), p. 59-71

Anwaltsverträge können Fernabsatzverträge sein
Anm. BGH, 23.11.2017 – IX ZR 204/16
GRUR-Prax 2018, 108

Zur Anwendbarkeit des Fernabsatzrechts auf einen Anwaltsvertrag,
Anm. AG Brandenburg, 13.10.2017 – 31 C 244/16
BRAK-Mitt. 2018, 50

Schadensmanagement durch Leasingunternehmen als Rechtsdienstleistung
Anm. AG Hannover, 24.10.2017 – 410 C 13497/16
NJW 2018, 170

„Legal Tech und das Rechtsdienstleistungsgesetz – Was geht? Was nicht? Und was sollte gehen?“,
Legal Tribune Online (zusammen mit Nico Kuhlmann),
veröffentlicht 06.11.2017, siehe Beitrag.

„Ist der existierende Rechtsrahmen für Law Clinics ausreichend?“,
AnwBl. 2017, 946ff.

„Aktuelle Entwicklungen im RDG – Rechtsdienstleistungen im Umbruch“,
BRAK-Mitt. 2017, 219ff.

„Kommentar zum Rechtsdienstleistungsgesetz“ [Hrsg.: Michael Krenzler],
2. Aufl. 2017 (kommentiert: § 1 und § 4 RDG)

„Legal Tech – Rechtliche Beurteilung nach dem RDG“,
BRAK-Mitt. 2017 (Heft 2), 55ff

Buchbesprechung Hannemann/Dietlein, „Studentische Rechtsberatung und Clinical Legal Education in Deutschland“,
NJW 2017, 1086

Irreführende Werbung einer Bank für „Rechts-Service“,
Anm. OLG Hamburg, 25.02.2016 – 5 U 26/12,
GRUR-Prax 2017, 64

„Der internationale Anwendungsbereich des RDG“,
BRAK-Mitt. (Heft 5), 2016, 214ff.

„Irreführende Werbung mit Rechtsberatung durch Rechtsschutzversicherer“,
Anm. OLG Hamburg, 25.2.2016 – 5 U 26/12,
BRAK-Mitt. (Heft 4) 2016, 200ff.

„Die Bezeichnung für Syndikusanwälte nach altem und neuem Recht“,
BRAK-Mitt. (Heft2) 2016, 47ff.

„Aktuelle Entwicklungen im RDG – Neue Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand“,
BRAK-Mitt. (Heft 6) 2015, 266ff.

„Kein Anspruch auf Übertragung einer eu.-Domain?“,
GRUR-Prax 2015, 425ff.

„Insolvenzfestigkeit von (Software-)Lizenzen – Vorschlag für eine Reform der InsO“,
ZInsO 2015, 1993ff.
(zusammen mit RA Dr. Alin Seegel und RA Christian Kast)

„Trade Mark Filing Strategies in Europe – Selected Aspects of the EC Trade Mark Reform”,
Les Nouvelles, September 2015, 172ff.

Rechtsgebietsbezogene Rechtsbeistandsbezeichnung,
Anm. OLG Frankfurt a.M., 30.04.2015 – 6 U 152/14
GRUR-Prax 2015, 415

Unzulässiges Angebot einer Rechtsberatung durch Ehemalige Richter,
Anm. LG Hamburg, 18.03.2015 – 315 O 82/15
BRAK-Mitt. 2015, 260ff.

Schutzrechtsanmeldung durch Ingenieurbüro
Anm. OLG Hamm, 03.03.2015 – I-4 U 54/14
Mitteilungen dt. Patentanwälte 2015, 294ff.

„Frage der Praxis: Wie Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz werden?“
AnwBl. 2015, 392ff.

„Spezialist für Familienrecht“,
Anm. BGH, Urt. v. 24.07.2015 - NJW 2015, 704ff.

Buchbesprechung Siegmund, „Die anwaltliche Verschwiegenheit in der berufspolitischen Diskussion“,
BRAK-Mitt. 2015, 33f.

"Zur Zulässigkeit des Zusatzes "auch zugelassen am OLG Frankfurt",
Anm. BGH, Urt. v. 20.02.2013, BRAK-Mitt. 2013, 240ff.

"Angabe der Kanzleianschrift auf Briefbögen",
RAK-Mitteilungen 03/2013, 4f.

"Die Angabe der Kanzleianschrift auf Zweigstellenbriefbögen",
BRAK-Mitt. 2013, 16ff. (zusammen mit RA Dr. Alexander Siegmund)

"Urheberrechte an User-generated Content",
ZUM 2012, 216ff. (zusammen mit RA Dr. Susanne Reinemann)

"Megaupload, Rapidshare & Co. - Sind Filehoster illegal?",
MacLife 04/2012, 108ff.

"Selbstverwaltung stärken", RAK-Mitteilungen 01/2012, 5ff.

"Kinderhochstühle im Internet", Anm. BGH,
Urteil v. 22.07.2010, EWiR 2011, 229

Rechtsdurchsetzung bei der Verletzung von Know-how,
in: Praxishandbuch Internationaler Know-how-Schutz,
Hrsg. Wurzer / Kaiser, Bundesanzeiger Verlag, Köln, September 2010

Kein Eigentor mit der Fußball-WM 2010,
IP Manager 02/2010, 8ff.

Google Adwords - Werbung mit fremden Marken bleibt riskant,
IP Manager 02/2010, 10

Markenportfolios – Risiken erkennen und bewerten,
IP Manager 01/2009, 52ff.

Einsparung durch Nutzung gebrauchter Software?,
IP Manager 01/2009, 12-13.

Trademarks – The Strategic Management of Trade Marks.
Different Routes to Trade Mark Protection in Europe,
in: Wurzer, IP-Manager, Cologne – Munich 2009, pages 39 – 60.

Werbung – Auf die Erteilung eines Auftrags im Einzelfall gerichtete Rundschreiben an Kapitalanleger,
Anm. Beschl. AnwG München vom 25.04.2008,
BRAK-Mitt. 2008, 225ff.

Zulässigkeit der Selbsteinschätzung als „Spezialist“
nach neuem Berufsrecht,
NJW 2008, 266ff.

Markenfähigkeit einer Tastmarke,
Anm. BGH, Beschl. v. 5.10.2006 – EwiR 2007, 315

Alternative Dispute Resolution (ADR)
– an alternative for .eu domain name disputes?
Computer Law Review 2006, 161

Irreführende Alleinstellungsbehauptung mit
„Europas größter Onlinedienst“,
Anm. BGH, Urteil v. 17.06.2004 – EWiR 2004, 1195f.

Vertragliche Kündigungsklausel, gesetzliche Fristen,
Anm. OLG München,
Urteil v. 14.01.2004, VuR 2004, 266ff.

Unverlangte E-Mail Werbung, Anm. BGH,
Urteil v. 11.03.2004 – I ZR 81/01 – EWiR 2004, 671f.

Werbung in Telefongesprächen, Anm. BGH,
Urteil v. 20.12.2001 – I ZR 227/99 -, VuR 2003, 234ff.

Werbebotschaften per Handy,
MMR 2003, 314ff.

Patentverwertung in der Praxis,
Mitt. 2002. 450ff.

Schutz von bekannten Marken bei Produktähnlichkeit,
MarkenR 2000, 242 ff.

Anwaltliche Werbung durch Zeitungsanzeigen,
NJW 1997, 2785 ff.

Anwaltschaft zwischen Tradition und Wettbewerb
(Das Berufs- und Standesrecht der Rechtsanwälte in England und Deutschland),
Deutscher Anwaltverlag, Band 21, Bonn 1996

Rechtsanwälte in England und Wales, in:
Henssler / Nerlich, Anwaltliche Tätigkeit in Europa,
Bonn 1994, 145 ff.

Die englische Anwaltschaft im Wandel,
ZVerglRWiss 1994, 202 ff.

Vorträge (Auswahl)

Regulierung von Legal Tech im RDG – Vorschlag für eine Reform
Hauptversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK)
Bremen, 14.09.2018

Habemus DSGVO – Auswirkungen der DSGVO für Online-Medien
Vortrag für den bayrischen Journalistenverband (BJV) im Presseclub München,
München, 09.07.2018

Investitionsschutz trotz Insolvenz – Geht da noch was?
Plädoyer für eine überfällige Reform der InsO zum Schutz von Lizenznehmern
OSE Summer Talk 2018, Berlin, 27.06.2018

Legal Tech auf dem Prüfstand des RDG und des anwaltlichen Berufsrechts
Legal Transformation Days, Berlin, 19.06.2018

Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Rechtsberatung durch Rechtsanwälte
Gemeinschaftsseminar des Instituts für Prozess- und Anwaltsrecht (IPA) der Leibniz-Universität
Hannover und des Instituts für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht der Universität Graz zum
Generalthema „Die Rolle des Rechtsanwalts im österreichischen und deutschen Zivilprozess“
Seeshaupt am Starnberger See, 17.05.2018

Alles neu macht der Mai – Auswirkungen der DSGVO für Online-Medien
Vortrag für den Bayrischen Journalistenverband (BJV) im Presseclub München,
München, 14.05.2018

Rechtsberatung im digitalen Zeitalter – Möglichkeiten und Grenzen nach dem RDG
5. Deutscher IT-Rechtstag der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im DAV (DAVIT)
Berlin, 26.04.2018

Auswirkungen der DSGVO im Social-Media
1. Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation
München, 17.04.2018

Aktuelle Entwicklungen im Social-Media-Recht
Fortbildungsseminar der Rechtsanwaltskammer München,
München, 09.04.2018

DSGVO 2018 – Anpassungsbedarf im Social Web
1. Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation
München, 07.11.2017

„Legal Tech auf dem Prüfstand des RDG“
5. Hannoversche Anwaltskonferenz,
12.10.2017, Leibniz Universität Hannover
(Ein Interview zu Legal Tech und das RDG sehen Sie HIER)

„Ist der existierende Rechtsrahmen für Law Clinics ausreichend?“
Referat auf der 13. Soldan Tagung in Köln, 29./30.06.2017

„Legal Tech – Vereinbarkeit mit dem RDG“
Klausurtagung des Vorstands der RAK München,
Riederau a. Ammersee, 14./15.10.2016

Neues Markenrecht in Europa - Die Unionsmarke ist da!
Erfinderforum Bottwartal,
Oberstenfeld, 25.07.2016

Überfällig statt überflüssig: Auf dem Weg zu einer notwendigen Reform der InsO,
2. OSE-Summer-Talk,
Berlin, 01.07.2016

Aktuelle Entwicklungen im Social-Media-Recht
1. Arbeitskreis Social Media in der B2B- Kommunikation,
München, 17.11.2015, 23.02.2016

Trade Mark Filing Strategies in Europe,
Master-Programm IP Law & Management
CEIPI – Universität Strasbourg
Strasbourg, 22.06.2015

Grenzen der Rechtsberatung durch Architekten
- Fachtagung Architekten und Juristen im Dialog -
Gemeinschaftsveranstaltung der Rechtsanwaltskammer München und der Bayerischen Architektenkammer,
München, 28.03.2014

Brauchen wir noch eine Reform der InsO - und wenn ja, wie viele?
9. Symposium der Organisation pro Software Escrow e.V. (OSE),
München, 31.01.2014

Rechtsdienstleistungen durch Steuerberater - Möglichkeiten und Grenzen
Steuerberaterkammer München, 10.12.2013

Kanzlei und Zweigstelle
Anwaltstreffen 2013 der Rechtsanwaltskammer München am 05.07.2013 in Friedberg

Wettlauf um den Quellcode - Fallstudie zur Herausgabe in der Insolvenz
Symposium der Organisation pro Software Escrow e.V. (OSE),
München, 25.01.2013

Selbstverwaltung der Anwaltschaft,
Gemeinsame Veranstaltung des italienischen Generalkonsulats
und der Rechtsanwaltskammer München, 13.02.2012;
Deutsch-japan.-korean.- Tagung der LMU München,
Rechtsanwaltskammer München, 12.09.2011

The Strategic Management of Trade Marks -
Different routes to Trade Mark Protection in Europe,
EU-Patent and Trade Mark Law Conference,
Seoul, Korea, 28.06.2011

Marken, Patente und Lizenzen - Rechtliche Risiken erkennen und bewerten,
Kanzleiveranstaltung, München, 26.11.2009

Rechtliche Bewertung von Schutzrechten bei M&A Transaktionen,
Münchner Innovationsarbeitskreis,
Commerzbank Mittelstandscenter München, 21.10.2008

IP und M&A - gewerbliche Schutzrechte
bei Unternehmenstransaktionen,
Künstlerhaus am Lenbachplatz, München, 29.05.2008

Spezialisierungshinweise nach neuem Berufsrecht,
Ringvorlesung des Instituts für Anwaltsrecht,
Universität zu Köln SS 2007, am 08.05.2007

Aktuelle Rechtsprechung zur anwaltlichen Werbung,
Dialogseminar in Kooperation mit der Rechtsanwaltskammer München,
am 08.06.2005, RAK München

Aktuelle Rechtsprechung zur anwaltlichen Werbung,
Institut für Anwaltsrecht der LMU München,
am 28.04.2005 und am 24.11.2005

Aktuelle Rechtsprechung zur anwaltlichen Werbung, vor dem DAV,
Deutsche Rechtsanwälte in Großbritannien, am 10.03.2005 in London

Aktuelle Rechtsprechung zur anwaltlichen Werbung, vor dem DAV,
FORUM Junge Rechtsanwälte, am 16.11.2004 in München

Patentworkshop Uni-Bielefeld am 25./26.09.2003,
Thema: "Gestaltung von Lizenzverträgen"

Neues im Marken- und Geschmacksmusterrecht,
Erfinderforum Bottwartal, Oberstenfeld, 20.10.2003

Thema "Patentverwertung in der Praxis",
Deutscher Erfinderverband e.V.,
München, 08.05.2003

Innovationsverwertung an Hochschulen,
Tagung der Universität Bielefeld am 22.11.2001,
Thema: "Patentverwertung - ein Praxisbericht"

Thema: "Patentverwertung in der Praxis",
EUROFORUM-Seminar, 27./28.08.2001 Düsseldorf,
19./20.09.2001 Berlin