f Kanzlei - REMMERTZ LEGAL | Rechtsanwalt München

Ihre Fachkanzlei für IP, IT & Medien

Ich bin Inhaber einer im Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt IP, IT & Medien spezialisierten Kanzlei in München und betreue Unternehmen, Verbände, Freiberufler und Selbständige in allen Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes, im Urheberrecht, im IT- und Datenschutzrecht, im E-Commerce (Online-Business), im gesamten Medien- und Presserecht sowie in angrenzenden Rechtsgebieten. Branchenschwerpunkte sind die Unterhaltungsindustrie, Informationstechnologie, insbesondere E-Commerce und Softwareindustrie, Medien, Werbewirtschaft und Markenartikelindustrie. Ich begleite meine Mandanten von der Gründung und Markteinführung über den Vertrieb bis zu Umstrukturierungsmaßnahmen und lege großen Wert auf eine hochprofessionelle individuelle Betreuung. Kaufmännisches Denken und praxistaugliche Lösungen stehen bei meiner Beratung im Vordergrund.

Arbeitsschwerpunkte im Bereich IP sind unter anderem die Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen bei Wettbewerbsverstößen und Markenverletzungen, die rechtliche Begleitung von Werbemaßnahmen und Internetauftritten, die Gestaltung von Lizenzverträgen und die Beratung bei der Wahl des richtigen Schutzrechts. Ich betreue meine Mandanten auch in sämtlichen Bereichen des IT-Rechts und begleite sie bei der Bewältigung der rechtlichen Anforderungen der „Data Economy“. Dazu gehört z.B. die Beratung bei der Einführung digitaler Geschäftsmodelle, der rechtlichen Gestaltung von digitalen Plattformen, Apps oder Online-Shops, Fragen des Softwarevertriebs und der Vertragsgestaltung, Aufbau einer IT-Sicherheitsstrategie oder bei der Umsetzung der Vorgaben nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Profil

Dr. Frank R. Remmertz
Rechtsanwalt
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Leistungen

Intellectual Property (IP)
Information Technology (IT)
Medien

Kontakt

T +49 89 269 49 777
F +49 89 269 49 778
info@remmertz.legal

Rindermarkt 6, 80331 München

News

NEU: Seminare des Deutschen Anwaltsinstituts (DAI) zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Anwaltskanzlei

Welche Auswirkungen hat die künftige KI-Regulierung für die Nutzung von KI in Ihrer Anwaltskanzlei? Was müssen Sie zur Beachtung des Datenschutzes und des anwaltlichen Berufsrechts beachten? Nutzen Sie die Gelegenheit und diskutieren Sie mit Experten zum Thema künstliche Intelligenz und deren Einsatz in Ihrer Anwaltskanzlei.

Die Seminare finden online am 28.02., 20.03. und am 23.04.2024 statt. Sie können sich auf dem Portal des DAI dazu anmelden.

NEU: RDG-Kommentar „Krenzler/Remmertz“ in Neuauflage erschienen

Der Rechtsdienstleistungsmarkt hat sich durch die Digitalisierung enorm gewandelt. Inkassounternehmen bieten inzwischen Dienstleistungen an, die weit über das bisherige Verständnis des Inkasso hinausgehen. Sie bieten vor allem für Verbraucher im niedrigschwelligen Bereich „Rundum-Sorglos“-Pakete an, indem Sie Forderungen auf Erfolgshonorarbasis gegen Kostenübernahme anbieten, z.B. auf dem Gebiet der Fluggastentschädigung, der Durchsetzung der sog. Mietpreisbremse oder auch im Datenschutzrecht.

NEU: Einsatz von KI in der Musik – Interview mit RA Dr. Frank Remmertz in der Zeitschrift BEAT Ausgabe 09/2023

Künstliche Intelligenz (KI) ist längst auch in der Musikproduktion angekommen. Lesen Sie dazu das Interview zu den Möglichkeiten und Grenzen der KI-Nutzung für die Kreativbranche.

Weiterlesen

Rechtsanwalt Dr. Frank R. Remmertz als Sachverständiger im Deutschen Bundestag

Herr Rechtsanwalt Dr. Frank R. Remmertz hat für die Bundesrechtsanwaltskammer am 21.11.2022 vor dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages als Sachverständiger zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Aufsicht bei Rechtsdienstleistungen und zur Änderung weiterer Vorschriften des Rechts der rechtsberatenden Berufe Stellung genommen.

Weiterlesen

NEU: Rechtshandbuch zum „Digital Escrow“

Die wirtschaftliche Bedeutung von Escrow, der Hinterlegung von Software und anderen digitalen Wirtschaftsgütern, hat durch die Digitalisierung stark zugenommen. Die Nachfrage nach Datentreuhandmodellen und anderen innovativen Escrow-Geschäftsmodellen wächst und damit auch der Bedarf nach rechtlichen Lösungen. Escrow hat sich von der klassischen Quellcode-Hinterlegung zum „Digital Escrow“ entwickelt. Gegenstand der Hinterlegung sind nicht mehr nur Quellcodes, sondern auch Daten, Datenbanken, Geschäftsgeheimnisse und andere digitale Wirtschaftsgüter. Heute gehören Cloud-Escrow, IP-Escrow, Key- und Data-Escrow zum festen Repertoire der Geschäftsmodelle, bald auch AI (oder KI-) Escrow.

Weiterlesen

Weitere News

Zum Archiv